Aufbau-Tagebuch Teil 6 (2024) 31. Januar 2024 Lückenschluss auf den Trassen Im Ostbereich unserer Anlage wurden die letzten Trassenstücke eingebaut und ausgerichtet sowie diese mit Kork, Schienen und Absturzsicherungen versehen. Damit sind die letzten Lücken zwischen den Hauptbahnhofseinfahrten und den Schattenbahnhöfen geschlossen. Demnächst werden die Segmente 12 und 13 aufgelegt, so dass diese Trassen darunter verschwinden. 29. Februar 2024 Anlagengestaltung Lange Zeit haben wir primär alles getan, um die Bahnstrecken fertigzustellen, also jede Menge Trassen gebaut und Schienen darauf verlegt – mit allem Drum und Dran. Jetzt wird vorrangig Wert auf die Gestaltung der Anlage rechts und links der Schienen gelegt. Mit allerhand Farbe sowie Fahrzeugen und Figuren sind wir dabei, überall „Leben“ in die Anlage zu bringen. Diese Aufgabe bringt uns viel Freude. 19. März 2024 Fahrbetrieb wird verschoben Nachdem wir unseren angedachten Karfreitags-Fahrbetrieb aus „personellen Gründen“ um gut eine Woche verschoben haben, musste nun auch der 7. April gänzlich abgesagt werden. Grund dafür sind mehrere – kurzfristig aufgetretene – größere technische Probleme, die in der Kürze der Zeit nicht behoben werden können. Sobald alles ordentlich läuft, werden wir den Termin nachholen. 20. März 2024 Hauptbahnhofseinfahrt geht in den Endausbau Ende Januar wurden die letzten Trassenstücke im Ostbereich eingesetzt. Nun konnte die Hauptbahnhofs- einfahrt Ost in der endgültigen Ausführung fertiggestellt werden. Das schon fertige Segment 12 wurde auf den Unterbau aufgesetzt. Das Segment 13 wird derzeit noch mit dem Gleisplan in Papierform provisorisch eingesetzt. Damit sind die Trassen darunter verschwunden, wie man in den Vergleichsfotos sehen kann. 30. März 2024 Neuffen nimmt Gestalt an Unsere kleine Stadt Neuffen hat sich tüchtig entwickelt: die Gleisanlagen sind gestaltet, die Gleise eingeschottert, die Bahnsteige eingebaut und Seilzugkanäle verlegt. Auch die Signale sind eingebaut und angeschlossen sowie der Übergang zur vorbeiführenden Hauptbahn-Trasse gestaltet. Nun werden die Straßen verlegt und die Häuser positioniert. Als Übergang zu den Wechselsegmenten wurde ein Berg modelliert, der mit einer Aussichtsplattform gekrönt wurde. In der Stadt ist mit ersten Figuren und Autos Leben eingezogen. 30. April 2024 Überführungsbauwerk Auf unserer Anlage verlaufen die Bahnlinien auf mehreren Ebenen. Dabei kommt es verschiedentlich zu Überschneidungen der einzelnen Trassen. Im sichtbaren Bereich sind dafür künstliche Bauwerke einzuplanen. Im Fachterminus der Bahn heißen diese überschneidenden Verkehrswege auf unter- schiedlichen Ebenen Überführungs-, Überwerfungs- oder auch Kreuzungsbauwerke. Bei uns wurde auf der vorhandenen Trasse ein Ständerwerk als Tragwerk für die obere Ebene errichtet, und zwar aus optischen Gründen bewusst als offenes Ständerwerk und nicht als massive Mauer. Darauf wurde die obere Ebene – wie ein Dach – positioniert. Zukünftig soll dort oben die querende Bahnlinie verlaufen. 15. Mai 2024 Viel Eifer am Gestalten Nun sind wir seit fünf Jahren in unseren neuen Clubräumen. Noch nie in dieser Zeit hatten wir bei unseren Treffen einen solchen Teilnehmerzuspruch wie zurzeit, und noch nie hatten wir pro Monat so viele gemeinsam geleistete Arbeitsstunden wie in den ersten Monaten in diesem Jahr. Mit viel Eifer und Freude wird an allen Ecken unserer Anlage gewerkelt, und besonders das kreative Arbeiten an der Gestaltung abseits der Schienen bringt viel Freude. Unsere Lagerräume sind voll von Gebäuden und Szenerien unterschiedlichster Art sowie vielen Fahrzeugen und bunten Figuren zur Ausgestaltung. Da können sich die Mitglieder mit ganz eigenen Ideen einbringen, auch diejenigen, die sonst bei technischen Fragen lieber unter Anleitung arbeiten.
© MECBremerhaven
Eine Freizeitgruppe der Stiftung Bahn-Sozialwerk (BSW)
Seitenanfang Übersicht Seite zurück
Seitenanfang Übersicht Seite zurück
Seitenanfang Übersicht Seite zurück
Seitenanfang Übersicht Seite zurück